Interview Fred "The Hammer" Williamson

Deutsche Version

Fred Williamson
Fred Williamson

Fred The Hammer Williamson ist ein ehemaliger Oakland Raiders/Kansas City Chiefs Football Spieler und Star. Er wurde berühmt als einer der ersten Afroamerikanischen Action Stars der Blaxploitation Ära, der seitdem auf eine lange und illustre Karriere als Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent zurückblicken kann.

Er etablierte seine eigene Produktionsfirma: "Po Boy Productions" 1974 mit der er seitdem über 40 Filme herstellte.

Wie bei vielen junge amerikanische Stars der 60er und 70er wurden italienische Produzenten auf ihn aufmerksam und besetzten ihm in einer Menge von B-Action Filmen.

Regisseur Rober Rodriguez besetzte ihm neben FX Guru Tom Savini als zwei Vampirkillende Biker in seinem Kultfilm From Dusk Till Dawn (1996), außerdem stellte er seine Comedyfähigkeiten als brummiger Captain Dobey in Starsky und Hutch (2004) unter Beweis.

 

Mr. Williamson wird am 3. und 4. November auf dem Weekend of Hell in Dortmund sein. Passend dazu hatte ich die Chance ein kurzes Interview mit The Hammer zu führen.

 

©Michael Ochs Archives
©Michael Ochs Archives

Hallo Mr.Williamson, danke für ihre Zeit!

Wo und wie sind sie aufgewachsen?

Ich wuchs in Chicago und Gary, Indiana auf. Das Leben war hart aber es war eine hervorragende Schule und hat mich auch hervorragend auf das Leben an sich vorbereitet. 

 

Wie sind sie im Filmgeschäft gelandet? War das etwas was Sie schon in Betracht gezogen haben während Sie noch Football gespielt haben?

Die Schauspielerei war nie wirklich mein Plan. Ich war ein Ingenieur während ich professionell Football gespielt habe. Die Schauspielerei fiel mir in den Schoß als ich mich vom Football zurückgezogen hatte. Ich suchte nach etwas das mir die gleiche Freiheit gab wie es der Football tat.

 

 

Sie waren (mit Jim Brown, Richard Roundtree und Pam Grier) einer der größten Stars der Blaxploitation Ära in Hollywood. Wenn Sie auf diese Zeit zurückschauen, was denken Sie über diese Zeit?

Zu der Zeit als ich Filme machte, mit Jim Brown und Pam Grier, wurden sie Blackploitation Filme genannt, was ich nie ganz verstanden habe, weil ich nicht fand das dieser Begriff zu meinen Filmen passte.
Ich machte gutes Geld und andere farbige Schauspieler machten mehr als üblich. Aber ich wusste das diese Zeit nicht ewig anhalten würde und deshalb fielen meine Filme nie in diese Kategorie. Ich tötete weiße, farbige, pinke, gelbe Leute usw.
So als diese Ära zu Ende ging machte ich immer noch Action Filme, aber keine sogenannten Blackploitation Filme. Andere farbige Darsteller haben den Wechsel nie geschafft so fanden sie keine Arbeit mehr.
In 1974 buchte ich eine ganze Seite in der Zeitschrift Variety mit meinem Bild und darunter stand: Fred Williamson ist kein farbiger Schauspieler, Fred Williamson ist ein Schauspieler!
Das war der Beginn von Poboy Productions.

 

The Hammer am Set von Inglorious Basterds mit Enzo Castellari
The Hammer am Set von Inglorious Basterds mit Enzo Castellari

 

In den 70er und 80zigern haben Sie eine Menge Filme in Italien gedreht, Sie leben inzwischen sogar dort. Was lieben Sie an Italien? Was hat sie an diesem Land so angezogen?

Italien ist mein absoluter Lieblingsplatz zum Leben. Es ist sehr angenehm dort zu leben, ohne Rassenkonflikte und es gibt dort großartiges Essen.

 

 

In den letzten Jahren hat der "Orginal" Inglorious Bastards Film (auch durch sein quasi Remake) viel Bekanntheit gewonnen und ist ein Kultfilm geworden. Als Sie den Film drehten, wussten Sie das Sie da ein Teil von etwas speziellem sind? Ich sah vor kurzem auch Orginal Gangstas und habe den Film wirklich genossen.....

Jedes mal wenn ich einen Film mache, dann spiele ich die Rolle die meine Fans sehen wollen. Keine Überraschungen. Meine Fans wollen einen realistischen Helden sehen mit dem Sie sich identifizieren können. 

 

The Hammer mit Enzo Castellari
The Hammer mit Enzo Castellari

 

Bitte erzählen Sie uns etwas über Enzo. G. Castellari. Was macht ihn so besonders aus Ihrer Sicht? Sie machten mit Enzo auch den Film: The Riffs.

Enzo war ein toller Regisseur für den man gerne gearbeitet hat. Er gab seinen Darstellern die Freiheit ihre Schauspielkünste zu zeigen.

 

 

 

Williamson mit Jim Brown
Williamson mit Jim Brown

 Ist es war das Sie an einem Sequel von Original Gangstas arbeiten? Wieder mit Jim Brown, Richard Roundtree und Pam Grier, hoffe ich?

Ich habe versucht das Geld für ein Sequel von Original Gangstas zusammen zu bekommen. Knapp daneben ist auch vorbei. 

 

 

Das Original drehten Sie in Gary, Indiana wo sie auch geboren wurden. Auch schrieben Sie das Drehbuch, es scheint also das es also ein spezielles Projekt für Sie war?

Alle meine Filme sind speziell für mich. Es ist ein Teil von mir und ich versuche die Filme so gut wie möglich zu machen, denn schließlich ist dann ein Teil von mir den ich hier bloßstelle.

 

The Hammer mit Pam Grier
The Hammer mit Pam Grier

 

Können Sie uns etwas über Pam Grier, Richard Roundtree und Jim Brown erzählen? Sind sie Freunde?

Pam ist für mich meine kleine Schwester und das ist Sie bereits seit vielen Jahren. Roundtree ist mein Golfkumpel genauso wie Jim.

 

 

The Hammer mit George Clooney, Tom Savini und Harvey Keitel in From Dusk Till Dawn
The Hammer mit George Clooney, Tom Savini und Harvey Keitel in From Dusk Till Dawn

Natürlich, wenn wir über ihre Karriere reden dann müssen wir auch über From Dusk Till Dawn sprechen. Wie kamen Sie an die Rolle in diesem Film? Wurden Sie direkt von Robert Rodriguez angesprochen?

Quentin rief mich an das Ich für ihn und George Clooney vorsprechen sollte. Ich sagte ihm das ich nicht vorspreche, aber ich gab eine kleine Vorstellung wie ich den Charakter sehe. Ich verließ den Termin mit dem Charakter. Offensichtlich änderte ich ihn ein wenig damit er zu meinem Image passt.

 

Gab es in der Vergangenheit irgendwelche Gespräche darüber wieder mit Rodriguez oder sogar Quentin Tarantino zu arbeiten?

Quentin ist ein Dieb. Er sah mich in vielen Filmen während er in einer Videothek arbeitete und wurde en Fan von mir. Ich bin ihm aber nicht wirklich wichtig.

 

The Hammer mit Owen Wilson und Ben Stiller in Starsky und Hutch
The Hammer mit Owen Wilson und Ben Stiller in Starsky und Hutch

 

Sie starteten Ihre eigene Produktionsfirma und sie führten Regie, schrieben und hatten die Hauptrolle in vielen Ihrer Filme. War das für Sie eine natürliche Entwicklung oder war das eher eine klare Business Entscheidung?

Der Held in meinen Filmen zu sein war meine Motivation mit dem schreiben und dem produzieren meiner eigenen Filme zu beginnen. Es gab zu dieser Zeit keine farbigen, physischen Helden.

 

 

Im Starsky und Hutch Film, mit Ben Stiller und Owen Wilson, hatten Sie die Chance mehr von ihrer komödiantischen Seite zu zeigen. Ist das etwas was Sie gerne mehr in ihrer Karriere erkundet hätten? Verschiedene Genres?

Comedy ist eine Falle sobald du einmal als lustig empfunden wirst. Du kannst nicht der lustige Held sein, das funktioniert nicht. Für mich gab es keine Gründe mich zu ändern.

Atomic Eden
Atomic Eden

 

 Können Sie uns etwas über den Film Atomic Eden erzählen und Ihre Rolle in diesem Film? Er wurde ja in Deutschland gedreht, der erste Dreh für Sie in Deutschland? Hat es Ihnen gefallen?

Der Cast beinhaltete ja auch Lorenzo Lamas, Mike Möller, den Regisseur Nico Sentner und sogar den Drehbuchautor Dominik Starck. 

Haben Sie den fertigen Film bereits gesehen und würden Sie gerne noch einen Film mit den Jungs machen?

Atomic Eden sollte in Deutschland inzwischen veröffentlicht worden sein. Ich drehte diesen Film um einen jungen, neuen Regisseur zu helfen. Der Film war und ist ok für das Budget was zur Verfügung stand. Ich würde wieder mit ihnen arbeiten, wenn ich Regie führen dürfte.

 

 

The Hammer mit Regisseur Nico Setner, Mike Möller und Hazuki Kato am Set von Atomic Eden
The Hammer mit Regisseur Nico Setner, Mike Möller und Hazuki Kato am Set von Atomic Eden

 

Sie sind ja immer wieder in Deutschland, wollen Sie ihren deutschen Fans irgendetwas mitteilen?

Deutschland? Hey ich mag es überall wo man mich mag!!! So weit, so gut der Hammer!

 

Danke für ihre Zeit Herr Williamson.

Hey ich werde in Deutschland sein, am dritten und vierten November auf der Weekend of Hell in Dortmund. Ich sehe Euch dort.

 

 



Englische Version

Former Oakland Raiders/Kansas City Chiefs football star who rose to prominence as one of the first African-American male action stars of the "blaxploitation" genre of the early 1970s, who has since gone on to a long and illustrious career as an actor, director, writer, and Producer!

The Hammer established his own production company "Po 'Boy Productions" in 1974, which has produced over 40 movies to date. Like many young American stars of the 1960s and '70s, Williamson was noticed by Italian producers who cast him in a slew of B-grade action movies.

Director Robert Rodriguez cast him alongside FX guru Tom Savini as two vampire killing bikers, in his bloody action film From Dusk Till Dawn (1996), and he appeared on screen displaying comedy skills, playing grumpy Captain Dobey in Starsky & Hutch (2004).

Mr. Williamson will be in Dortmund on the Weekend of Hell from the 3rd to the 4th of November. I had the opportunity to conduct a short interview with the Hammer!

 

Hello Mr. Williamson, thank you for your time!

Where and how did you grow up?

I grew up in Chicago and Gary Indiana, the life was rough but a great learning experience to prepare me for the life’s experiences.

 

How you ended up in the movie business? Was that something you set your eyes on, while you were still playing Pro Football?

Acting was never in my future plans, I was a engineer while I was playing pro Football. Acting come to me once I retired and started to search for something that gave me the same freedom that football did.

 

 

You were (with Jim Brown, Richard Roundtree and Pam Grier) one of the biggest stars of the Blaxploitation era in Hollywood. When you look back in time, what do you think about that era?

At the time I did films with him brown and Pam Grier they were called black exploitation films which I never understood this title who was being exp not me I was making good money other black actors were making more than usual. But I knew it wouldn’t last so my films never fell into that catagory I killed white folks black folks pink folks yellow folks. Etc

So to finish when the era ran out I was still making action films that were just that not so. Called black films. Other black stars never made the change so they died out. In 1974 I took a full page in the daily variety with my picture and below the photo was Fred Williamson is not a black actor Fred Williamson is a actor!

The beginning o poboy productions

  

In the 70/80s you mad a lot of movies in Italy and you even live there now. What do you love about Italy? What attracted you to the country?

Italy is my favourite place to live. It very comfortable to be there without racial conflicts and has great Food.

 

In the last years, the “original” Inglorious Bastards movie gained (also because of the, kind of, Remake a huge cult following. While you were shooting the movie, had you the feeling you were part of something special? I also just recently saw Original Gangstas and really enjoyed it a lot…

Every time I make a movie I play the part my fans want to see. No surprises. They want to see a realistic hero they can identify with.

 

Please tell us something about Enzo G. Castellari. What makes him so Special in your point of view? You also did with him The Riffs.

Enzo was a great director to work for he allowed his actors the freedom to show their acting skills

 

Is it true that your work on a Sequel of Original Gangstas? Again with Jim Brown, Richard Roundtree and Pam Grier, I hope?

I’ve been trying to raise the money for a sequel to 0G I’m close but no cigar.

 

You did that movie in Gary, Indiana where you have been born. You also wrote the script. So it seems that it was a really special Project for you?

All movies are special to me. It’s a part of me doing something and making it real because after all it’s a part of me I’m exposing

 

Can you tell us something about Pam, Richard and Jim? Do you consider them friends?

Pam is my little sister and has been for many years and Roundtree is my golfing buddy as well as Jim.

 

Of course, if we are talking about your career we need to talk About From Dusk Till Dawn. How you got the role in this one? Have you been directly approached by Robert Rodriguez?

Quentin called in to read for him and George Clooney. I told him I don’t read but I will give a small performance of how I see the character. I did that and I left, with the part obviously. I made a few changes to fit my Image.

 

In the past, were there any talks about working with Rodriguez or even Quentin Tarantino again?

Quentin is a thief. Trough the many films he saw while he worked in a video store he became a fan of me. I’m small change to him.

 

You started your own production company and you directed, wrote and starred in your own movies. Was that a natural evolution for you or more of a clear business driven decision?

Being the hero in my movies was my motivation to start to write and produce my own films. There were no black physical hero’s back in the day.

 

In the Starsky and Hutch Movie, with Ben Stiller and Owen Wilson, you had the chance to show more of your comedic site. Is that something you would have wanted to explore more in your career? Different

Genres?

Comedy is trap once you’re considered funny you can’t be a funny hero. It doesn’t work. So no changes necessary for me.

 

Can you tell us something about the movie Atomic Eden and your role in it? It was shoot in Germany, your first shoot there? Did you liked it? The cast also involves Lorenzo Lamas, Mike Möller, the director

Nico Sentner and even the writer Dominik Stark. Have you seen the finished movie, did you liked it and would you like to do another movie with these guys?

Atomic Eden is out in Germany i think. I did the film to help a young and new director. The movie was ok for the budget. I would work with them again, if I can direct.

 

You are regularly in Germany, do you want to tell your German fans something?

Germany? Hey I like anyplace that likes me!! So far so good THE HAMMER

 

Thank you for your time, Mr. Williamson.

Hey I will be in germany nov 3-4 at the Weekend of Hell, in Dortmund. I See you there.